• WA +90 532 665 78 64
  • email@kozamet.de

haarlinie

 

Die passende Haarlinie

Neugestaltung | Rekonstruktion der Haarlinie
Verschiedene Punkte sind bei der Neugestaltung der Haarlinie zu beachten, um diese möglichst natürlich aussehen zu lassen. Eine hohe Dichte und die richtige Wuchsrichtung der Haare sind hierbei immer Grundvoraussetzung.

Aber auch die Länge der Nase und des Kinnes sollten unbedingt beachtet werden. Es muss eine Harmonie zwischen Stirn, Nase, Augen und Kinn gewährleistet werden.

Auch eine Rückbildung der Schläfenhaare bei einem möglicherweise fortschreitenden Haarausfall in Zukunft sollte unbedingt mitbedacht werden.

Es sollte möglichst vermieden werden, bei jungen Männern die Haarlinie zu tief zu setzen, um auch in späteren Jahren ein natürliches Aussehen wahren zu können.

Systematische Verteilung der Haarfollikel

Um eine natürlich wirkende Haarlinie müssen die Grafts mit jeweils einem, zwei, drei oder gar vier Haaren systematisch gesetzt werden. In den vorderen Reihen müssen Grafts mit 1 Follikel, in den hinteren Reihen Grafts mit 2 Follikel u.s.w.. Falls Grafts mit 2 oder mehr Follikel in die vorderen Reihen gesetzt werden sollten, würde eine Art Puppenfrisur entstehen und entsprechend unnatürlich wirken.

Je nach der Anzahl der Merfachfollikel sollten diese systematisch geschickt an den Problemzonen verteilt werden.

Auch der Kontrast zwischen Kopfhaar und Kopfhaut spielen eine Rolle für das Endergebnis einer Haartransplantation Je geringer der Haut-Haar Kontrast ist, z.B. helles Haar bei heller Haut, desto natürlicher kann die neue Frisur wirken. Je größer der Kontrast ist, z.B. dunkles Haar bei heller Haut, umso auffälliger werden die Abstände zwischen den Haaren zueinander sein.

Bei sehr hohem Haut-Haar Kontrast kann eine weitere Behandlung zur Haarverdichtung empfehlenswert sein.

powered by Estheticon.de