• WA +90 532 665 78 64
  • email@kozamet.de

Brusthaar Transplantation (BHT)

Wenn die Anzahl der Spendergrafts am Hinterkopf für eine Korrektur / Wiederauffüllung der Problemzonen nicht ausreichend sein sollte, besteht die Möglichkeit, Spenderhaare von der Brust zu entnehmen.

Die Haardichte an der Brust ist um einiges geringer, als die am Kopf, jedoch ist die Fläche der Brust dafür größer als die am Hinterkopf.Je nach Brustbehaarung ist es möglich, 2000 – 2500 Grafts zu entnehmen.

Die Entnahme von der Brust erfolgt mittels der FUE Methode unter Lokalanästhesie. In ihrer Beschaffenheit weisen die Brusthaare einen Unterschied auf. Im Gegensatz zu den FU’S (folliklaren Einheiten) auf dem Kopf, welche i.d. Regel 1-3 Haare aufweisen, weisen die FU’S bei Körperhaaren meistens nur 1 Haar auf.

brusthaar transplantDa die Brusthaare in der Regel dicker sind als die Kopfhaare, werden diese gerne in Kombination mit Kopfhaaren für eine Erhöhung des Volumens eingesetzt. Für ein einsetzen in die Haarlinie sind sie nicht geeignet, da die dicke Struktur unnatürlich wirken und einen sogenannten Puppeneffekt hervorrufen würde.

Nach der Verpflanzung der Brusthaare in die Kopfhaut, passen sie sich bis zu einem gewissen Grad an die neue Umgebung an. Die Anwachsrate bei der Verpflanzung von Körperhaaren kann sehr unterschiedlich ausfallen. Individuell beträgt die Anwachsrate etwa 60-90 %.

Der Erfolg einer BHT wird u.a. durch die Beschaffenheit der Grafts sowie die Blutzirkulation des Empfängerbereiches beeinflusst.


Vor- und Nachteile der Brustbehaarung im Überblick:

Vorteile:

  • Alternative bei unzureichendem Spenderhaar am Hinterkopf
  • Durch die dicke Haarstruktur geeignet zur Steigerung des Volumens
  • Größere Entnahmefläche

Nachteile:

  • Ungeeignet für die Verpflanzung in die vordere Haarlinie
  • Anwachsrate geringer als bei Kopfhaaren

 

powered by Estheticon.de